Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Daegok Sosa Subway Section 1
Republik Korea, Seoul
2018 – heute

Seoul arbeitet stetig daran, sein Metrosystem auszubauen. Die erste U-Bahnstrecke der Hauptstadt Südkoreas wurde bereits 1974 eröffnet. Mittlerweile erstreckt sich das U-Bahnnetz der Millionenstadt auf eine Länge von über 500 Kilometern. 


Im äußersten Westen von Seoul fahren für eine neue Metrolinie, welche Sosa und Daegok besser aneinander anbinden soll, zwei Herrenknecht-EPB-Schilde zwei 2.695 Meter lange Tunnel auf. Die insgesamt rund 18 Kilometer lange Tunneltrasse führt vorbei am Flughafen Gimpo und unter dem Fluss Hangang hindurch. Bis zu 5 Bar Druck sowie Gneis und Granit mit Festigkeiten von bis zu 140 MPa erwarten die Tunnelbohrmaschinen (TBM) auf ihrem Weg vom Start- zum Zielschacht. 


Mit zwei Förderschnecken, einer verstärkten Schildschwanzdichtung, einem Bohrgerät für Sondierbohrungen und Injektionsarbeiten sowie ein auf Hartgestein ausgelegtes Schneidrad und einem leistungsstarken Antrieb ausgestattet, sind die TBM bestens auf ihre Mission im Untergrund von Seoul vorbereitet.

Datenblatt

Land, Ort

Republik Korea, Seoul

Jahr

2018 – heute

Anwendung

U-Bahn

Geologie

Festgestein:
Gneiss, Granit

Vortriebslänge

5.390 m

Maschinendaten

1x EPB-Schild:
Durchmesser: 8.040 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 2.080 kW

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.