Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Ausbildung zum Anfassen
Die Herrenknecht AG lud am vergangenen Samstag, dem 18.06.2016, zum „Tag der Ausbildung“ ins Schwanauer Werk. Rund 500 interessierte Schüler und Eltern informierten sich umfassend und live vor Ort über spannende Ausbildungsmöglichkeiten beim weltweiten Marktführer für Tunnelbohrtechnologie.

22. Juni 2016 Schwanau Ausbildungsbroschüren und Zeitungsanzeigen sind graue Theorie. Die Herrenknecht AG ging mit der Einladung zum „Tag der Ausbildung“ am vergangenen Samstag einen zusätzlichen, praxisnahen Weg. Rund 500 Schüler und Eltern folgten der Einladung. Fünf Stunden lang, von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, löcherten sie das Ausbilderteam und die Azubis des Unternehmens an den verschiedenen Stationen in der Ausbildungswerkstatt mit Fragen rund um die Berufsmöglichkeiten bei Herrenknecht. Nähere Informationen erhielten sie in Vorträgen über gewerbliche sowie kaufmännische Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten bei Herrenknecht. Anfassen konnten sie die fertigen Produkte des Unternehmens direkt vor der Ausbildungswerkstatt und bei geführten Werksrundgängen, bei denen es eine Tunnelbohrmaschine für die Istanbuler U-Bahn zu besichtigen gab.

„Wir brauchen nicht nur Häuptlinge, sondern auch Indianer.“ Klaus Himmelsbach, Leiter des Ausbildungswesens, umreißt den hohen Bedarf an qualifizierten Auszubildenden, die als Fachkräfte in allen Bereichen des Unternehmens dringend benötigt werden. Er hofft, dass er und das große Team engagierter Mitarbeiter und Kollegen möglichst viele Schüler für das Unternehmen begeistern konnten. Finanzvorstand Kurt Stiefel mischte sich am Samstag unter die Besucher, war hochzufrieden mit der Veranstaltung und beeindruckt von der großen Zahl an Interessenten. Mit seinem Vorstandskollegen Michael Sprang war er sich einig, wie wichtig für die Herrenknecht AG eine Veranstaltung wie der „Tag der Ausbildung“ ist, um gegen den Trend zu arbeiten, das junge Menschen sich immer häufiger für ein Hochschulstudium und seltener für eine handwerkliche Ausbildung entscheiden.

Alexa Crone, Leiterin der Personalabteilung und seit 15 Jahren bei Herrenknecht, freute sich über die positiven Eindrücke der Besucher: „Die meisten fanden das Konzept mit den Ausbildungsstationen an den Werkbänken und den auskunftsbereiten Mitarbeitern und Azubis sehr informativ und hilfreich, um sich ein konkretes Bild von einer Ausbildung im Unternehmen zu machen. Alle fanden es spannend, unsere Tunnelbohrer live und dadurch anschaulich vorgestellt zu bekommen.“


Den Erlös der verkauften Speisen und Getränken spendet das Ausbildungsteam an Dr. Hans-Martin Dick, der als Kinderarzt in Nepal arbeitet, und an Beate Lubberger, als Hebamme in Pakistan tätig.

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.