Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Shaft Boring Roadheader (SBR)

Sicheres und schnelles Schachtabteufen aus dem Vollen bis 1.000 Meter Teufe

Geologie Festgestein
Weiches bis mittelhartes Festgestein
Durchmesser
7–12m

Der Shaft Boring Roadheader (SBR) wurde für das maschinelle Abteufen von Blindschächten in weichem bis mittelhartem Gestein entwickelt. Im Unterschied zur Schachtbohrmaschine (Shaft Boring Machine, SBM) mit installiertem Hartgesteins-Schneidrad wurde die SBR mit einem teleskopierbaren Ausleger und einer rotierenden Schrämwalze ausgestattet. Dies ermöglicht das Erstellen von variablen Schachtdurchmessern zwischen 7 und 12 Metern. Angelehnt an die bewährte Technik der Herrenknecht-Schachtabsenkanlagen (VSM) bietet die Neuentwicklung im Vergleich zum konventionellen Schachtabteufen eine höhere Arbeitssicherheit bei gleichzeitig höheren Vortriebsleistungen.

 

Bewährte Technologie als Grundlage für neue Entwicklungen

Die von Herrenknecht entwickelten Schachtabsenkanlagen (VSM) für Schächte mit Teufe haben sich bereits in zahlreichen Einsätzen erfolgreich bewährt. Auf der Grundlage dieser Projekterfahrungen wurde der SBR-Ausleger mit Schrämwalze für die Anforderungen des Schachtabteufens im Bergbau modifiziert und der Nachläuferbereich angepasst. Der Ausleger ist teleskopierbar und ermöglicht so den Ausbruch des gesamten Schachtquerschnitts bis zu einer Tiefe von 1 Meter in mehreren Teleskop-Schritten. Während dieses Fräsvorgangs muss der SBR nicht vertikal verfahren werden.

Im ersten Schritt des Schneidzyklus erstellt die Schrämwalze einen bis zu 200 Millimeter tiefen Einschnitt. Anschließend werden im Uhrzeigersinn weitere Kreissektoren vom Schachtmittelpunkt zur Schachtwand ausgefräst. Nach jeweils fünf dieser Zyklen ist der Schacht einen Meter abgeteuft. Der SBR wird nun um einen Meter umgesetzt und der Schneidzyklus beginnt von neuem.

Das gelöste Gestein wird über ein pneumatisches Materialtransportsystem von der Schachtsohle aufgenommen und zum Saugtank abgefördert. Die Sicherung der Schachtwand erfolgt von einer Arbeitsbühne oberhalb des teleskopierbaren Auslegers und kann zum Beispiel durch das Aufbringen von Spritzbeton, Schalungen oder Ankern erfolgen.

Funktionsprinzip

1
Abteufkübel

Mit dem Abteufkübel wird das Haufwerk nach über Tage transportiert. Mit dem Hilfskübel werden Hilfsmittel und Personal transportiert.

2
Steuerstand

Der SBR Maschinenfahrer steuert alle Funktionen sowie den halbautomatischen Abbauprozess.

3
Stabilisator

Überträgt die Schnittkräfte auf die Schachtinnenwand. Anpassbar auf verschiedene Durchmesser.

4
Abbaukammer

Personalzugang nur zu Wartungszwecken. Einabu von Tübbingen; Spritzbeton ebenfalls möglich.

5
Work Decks

Mehrere Decks mit Anlagen, Infrastruktur und Verlängerungen für die Versorgungsleitungen von Elektrizität, Wasser und Belüftung

6
Pneumatische Abraumförderung

Art der Abraumförderung; säubert Schachtsohle und sammelt Bohrklein im Saugtank

7
Seilscheibendeck

Die SBR ist mit den Schachtseilen verbunden und kann durch diese bei Bedarf angehoben oder abgesenkt werden

8
Schachtausbaubühne

Mehrere Ausbauarten sind möglich: Spritzbeton, Felsanker, Stahlmatten, Tübbinge oder Abdeckplatten

9
Schrämme

Die Abbaueinheit kann je nach Bedarf verschiedene Durchmesser und Nischen schneiden

1
2
3
4
5
6
7
8
9

Mit dem Abteufkübel wird das Haufwerk nach über Tage transportiert. Mit dem Hilfskübel werden Hilfsmittel und Personal transportiert.

Der SBR Maschinenfahrer steuert alle Funktionen sowie den halbautomatischen Abbauprozess.

Überträgt die Schnittkräfte auf die Schachtinnenwand. Anpassbar auf verschiedene Durchmesser.

Personalzugang nur zu Wartungszwecken. Einabu von Tübbingen; Spritzbeton ebenfalls möglich.

Mehrere Decks mit Anlagen, Infrastruktur und Verlängerungen für die Versorgungsleitungen von Elektrizität, Wasser und Belüftung

Art der Abraumförderung; säubert Schachtsohle und sammelt Bohrklein im Saugtank

Die SBR ist mit den Schachtseilen verbunden und kann durch diese bei Bedarf angehoben oder abgesenkt werden

Mehrere Ausbauarten sind möglich: Spritzbeton, Felsanker, Stahlmatten, Tübbinge oder Abdeckplatten

Die Abbaueinheit kann je nach Bedarf verschiedene Durchmesser und Nischen schneiden

Mit der Weiterentwicklung bestehender Technologien und profundem Engineering-Know-how erschließt sich Herrenknecht neue Geschäftsfelder. Speziell im Bereich Bergbau sind innovative Maschinenkonzepte gefragt, um auch Lagerstätten in großen Teufen sicher und effizient zu erschließen.

Noch Fragen?

Wir stehen bereit!

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.