Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Flotter Pipeline-Anschluss in Australien

In lediglich drei Monaten installierte das australische Bohrunternehmen Dunstans Construction Group in Anglesea (Victoria) eine 700 Meter lange Pipeline. Dabei spielte ein 250-Tonnen HDD-Rig von Herrenknecht eine Schlüsselrolle. In kürzester Zeit führte die Baucrew mit der Anlage einen Sea Outfall durch, plus Pipelineeinzug bis zum lokalen Klärwerk.

Anglesea, Australien, 05. Juli 2016. Im August 2015 stürzte ein größeres Klippensegment im australischen Bundesstaat Victoria ein, was akuten Handlungsbedarf zur Folge hatte. Herunterfallende Gesteinsbrocken beeinträchtigten die Meeresverbindung der lokalen Kläranlage an der Küste von Bass Strait massiv. Das betroffene Abwasserrohr musste so schnell wie möglich ersetzt werden, um eine stabile Abwasserentsorgung sicherzustellen. Die zeitliche Ziellatte für die Operation hing hoch: Fertigstellung der neuen Infrastruktur in 3 Monaten, sprich bis Weihnachten. 

Bei der Verlegung der neuen Pipeline im Sea-Outfall-Verfahren spielte der Schutz des nahegelegenen unterseeischen Nationalparks Point Addis eine zusätzliche Rolle. Um die strikten Umweltschutz-Auflagen zu erfüllen, zählte das australische Bohrunternehmen auf auch in dieser Hinsicht bewährte Technik aus Deutschland. Dunstans orderte ein Herrenknecht-HDD-Rig vom Typ HK250C, Technik die schon oft in sensiblen Umwelten ihre Leistungsfähigkeit gezeigt hat.

Zur Verlegung der Pipeline aus Polyethylen (HDPE) mit einem Außendurchmesser von 355 mm (14 Zoll) bohrte die Crew zunächst ein Pilotbohrloch von der Kläranlage in Richtung Küste unter das Meer. Anschließend wurde die Bohrung vom Land aus aufgeweitet. Nach der Fertigstellung des Bohrlochs meisterte Dunstans eine weitere Hürde des Projekts: den Transport des 700 m langen Produktrohrs auf See vorbei am Philip Bay Port, einem der am stärksten frequentierten Häfen Australiens. Der reguläre Schiffsverkehr wurde durch die außergewöhnlich lange Fracht nicht behindert.

Zum Abschluss der Verlegung zog Dunstans die auf dem Meer schwimmende Pipeline durch die vorgebohrte Trasse komplett zur Kläranlage zurück. Dank der 250 Tonnen Zugkraft des HDD-Rigs konnte diese Aufgabe schnell und sauber durchgeführt werden. Mit dem Anschluss der Pipeline an die Kläranlage noch vor Weihnachten war Anglesea rechtzeitig für die Touristik-Hochsaison im Sommer vorbereitet.
Projektdaten
  • Projekt: Anglesea Outfall Replacement
  • Bohrungslänge: 700 m
  • Außendurchmesser Produktrohr: 355 mm
  • Produktrohr-Material: HDPE
  • Anwendung: Abwasser
  • Geologie: Tonstein
  • Kunde: Dunstans Construction Group
  • Bauherr: Barwon Water
Maschinendaten
  • Maschinentyp: HDD-Rig HK250C
  • Zugkraft: 250 t
  • Drehmoment: 90 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.