Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Herrenknecht-Absolvent Mirko Christmann ist landesbester Elektroniker für Betriebstechnik

Mirko Christmann ist als bester Auszubildender Baden-Württembergs in seinem Beruf Elektroniker / Betriebstechnik ausgezeichnet worden. Seine Ausbildung bei Herrenknecht schloss er mit hervorragenden 98 von 100 möglichen Punkten ab, was ihm zudem einen Förderpreis der IHK bescherte.

17. Dezember 2019, Schwanau

Auch nach der Auslieferung von Tunnelbohrmaschinen geht Herrenknechts Beitrag zu erfolgreich durchgeführten Projekten oft noch weiter. Die Baustellenmontage, Wartung sowie weitere Services bis hin zur Demontage der Tunnelbohrmaschinen führen Herrenknecht-Service-Mitarbeiter durch. Mirko Christmann ist seit März 2019 Teil dieses Teams im Bereich Utility Tunnelling.

Nach einer zweijährigen Ausbildung zum Industrieelektriker für Betriebstechnik beschloss Christmann das Unternehmen zu wechseln und startete bei Herrenknecht darauf aufbauend eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Durch seinen bereits vorhandenen Abschluss konnte er die dreieinhalb Jahre dauernde Ausbildung auf anderthalb Jahre verkürzen. Im Februar 2019 schloss Christmann seine Ausbildung mit einem hervorragenden Ergebnis ab: 98 von möglichen 100 Punkten und ein „Sehr gut“ stehen am Ende auf seinem Zeugnis. Im Jahr 2019 hat der Elektroniker damit den landesbesten Abschluss in seinem Ausbildungsberuf abgelegt. Am 20. November 2019 erhielt Christmann den Förderpreis der Gisela und Erwin Sick Stiftung und am 29. November wurde er bei der Landesbestenehrung in Stuttgart ausgezeichnet.

Mirko Christmann war bereits europaweit auf Baustellen mit Kleindurchmesser-Maschinen (bis Ø 4,8 m) im Einsatz und schätzt besonders die Vielfalt der Technologien und Projekte sowie eigenständige Handlungsspielräume. Das Installieren, Warten und Reparieren von Bauteilen elektrischer Systeme sowie die Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen erfordern nicht nur handwerkliches Geschick und technisches Verständnis, sondern zudem Teamfähigkeit und Flexibilität. „In Großbritannien waren wir einmal sogar ein halbes Jahr als Vortriebsbegleitung vor Ort. Ein ungewöhnlich langer Einsatz, jedoch auch sehr interessant, da man einen besseren Überblick über das Projekt erhält.“

Auch im nächsten Jahr strebt Christmann eine berufliche Weiterentwicklung an. Das Preisgeld für den IHK-Förderpreis in Höhe von 2.500 € möchte er im September 2020 für die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker nutzen.

Herrenknecht beschäftigt bis zu 200 Auszubildende in 12 verschiedenen technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen. Eine moderne Ausbildungswerkstatt mit 2.800 m² und ausgestattet mit einem umfangreichen Maschinenpark sowie eine intensive Betreuung durch 11 Ausbilder sorgen für optimale Bedingungen für die praxisnahe Ausbildung gewerblicher Lehrlinge. Jährlich 50 neue Plätze und eine Übernahmequote von über 95 % sprechen für den Stellenwert der Ausbildung bei Herrenknecht.

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Achim Kühn Leiter Konzernmarketing und Unternehmenskommunikation