Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Cadia East
Australien, Orange
2011 – 2012
Digging for Gold

Mit „Cadia East“ – rund 250 Kilometer nordwestlich von Sydney – entsteht die größte Untertagemine in Australien und die tiefste Blockbruchbau-Untertagemine der Welt mit einer Lebensdauer von etwa 30 Jahren. Die Vorbereitungen zur Erschließung der Erzlagerstätten befinden sich derzeit in vollem Gange, 2013 soll mit der Produktion begonnen werden. Die Erzvorkommen erstrecken sich auf eine Fläche von ca. 2,5 Kilometern Länge, 600 Metern Breite und bis in 1,9 Kilometer Tiefe. Die Reserven dieses Erzvorkommens werden auf etwa 19 Millionen Unzen Gold und drei Millionen Tonnen Kupfer geschätzt.

Wie weltweit im Mining-Markt ist der Druck auf Cadia East groß, Erschließung und Produktion innerhalb eines knappen zeitlichen Rahmens zum Erfolg zu führen. Der Betreiber setzt deshalb auf die zunehmende Mechanisierung und Automatisierung aller Abläufe. Dazu zählt auch die von Herrenknecht gelieferte BBM1100. Nach ersten Testbohrungen in einer Tiefe von 700 Metern sowie der Abnahme der Maschine wird die BBM1100 auf der Produktionssohle 1.000 Meter unter der Geländeoberkante in Betrieb genommen. Die Aufgabe der Ingenieure und des Maschinenpersonals: die Erstellung von insgesamt 44 Produktions- und Ventilationsschächten mit Durchmessern von 1,1 Metern und durchschnittlichen Längen von 17 Metern. Bei hohen Vortriebsleistungen von 1,5 Metern pro Stunde und mehr stellt die BBM1100 von Herrenknecht zwischen November 2011 und Juli 2012 die Leistungsfähigkeit und die Überlegenheit des neu entwickelten Maschinenkonzeptes eindrücklich unter Beweis. Innerhalb von 17 Stunden installiert ein Zwei-Mann-Team die Maschine, bohrt einen 16,5 Meter langen Schacht und schließt die Demontage ab.

Die von Herrenknecht entwickelte BBM-Technologie dient der schnellen und sicheren Herstellung von vertikalen und geneigten Bohrungen. Sie ist in standfesten Felsformationen einsetzbar und ermöglicht Bohrdurchmesser von bis zu 1,5 Metern bei einer maximalen Bohrlänge von 60 Metern. Bei der Entwicklung wurde ein besonderes Augenmerk auf eine verbesserte Arbeitssicherheit, eine höhere Produktivität und eine optimale Mobilität der Anlage gelegt. Zeitaufwendige Vorbereitungsarbeiten wie bei herkömmlichen Verfahren entfallen.

www.cadiavalley.com.au/site/index.cfm

Datenblatt

Land, Ort

Australien, Orange

Jahr

2011 – 2012

Anwendung

Produktions- und Ventilationsschächte

Geologie

Festgestein

Vortriebslänge

750 m

Maschinendaten

1x Boxhole Boring Machine:
Durchmesser: 1.100 mm
Ausbauverfahren: Schachtbau
Antriebsleistung: 160 kW
Drehmoment: 50 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.