Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Coca Codo Sinclair Hydropower Project
Ecuador, San Miguel
2012 – 2015

150 Kilometer östlich der Hauptstadt Quito entsteht aus dem Zusammenfluss von Quijos und Consanga der Fluss Coca. Das Wasser des Flusses Coca soll im „Coca Codo Sinclair Hydropower Project“ zu Erzeugung von 1.500 Megawatt Wasserkraft genutzt werden. Die Regierung von Ecuador verfolgt das ehrgeizige Ziel, in den kommenden Jahren den Anteil der Wasserkraft am landesweiten Energiehaushalt von heute rund 45 Prozent auf rund 90 Prozent anzuheben.

Zwei Doppelschild-TBM von Herrenknecht bohren insgesamt 24,5 Kilometer des Zulauftunnels, der das Wasser vom Zusammenfluss von Quijos und Consanga zu einem Reservoir leiten wird. Vom Reservoir wird das Wasser durch zum Teil vertikale Druckstollen auf die Turbinen fließen und danach in den Fluss Coca zurückfließen. Die Doppelschilde verbauen im Tunnel Tübbinge, die in Schalungen der Herrenknecht Formwork GmbH produziert werden.

Seit den Vortriebsstarts im September und Oktober 2012 arbeiten sich die beiden Hartgestein-Maschinen mit hervorragenden Leistungen durch den Fels der Anden. Nach Spitzenwerten von bis zu 268,20 Metern pro Woche werden die erfolgreichen Durchbrüche am 4. Februar 2015 und 7. April 2015 von den Baustellenteams gefeiert.

Datenblatt

Land, Ort

Ecuador, San Miguel

Jahr

2012 – 2015

Anwendung

Wasserkraft

Geologie

Festgestein
Basalt, andesitische Lava, Rhyolit, Ignimbrit,Tuff, vulkanisches Gestein, Sandstein, Schluffstein, Schiefer

Vortriebslänge

24.529 m

Maschinendaten

2x Doppelschild-TBM:
Durchmesser: 9.040 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 4.200 kW
Drehmoment: 12.786 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.