Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Durban Harbour Tunnel
Südafrika, Durban
2006
Eine steile Herausforderung

Im südafrikanischen Durban muss die Hafeneinfahrt für Schiffe mit größerem Tiefgang ausgebaut werden. Hierbei ist ein existierender Tunnel (Absenkbauweise) für Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen im Weg. Bei der Planung des neuen Tunnels fällt die Wahl auf den maschinellen Vortrieb. Eine der zu bewältigenden Herausforderungen besteht darin, dass tunneleingangs und -ausgangs jeweils Steigungen von 20 Prozent bewältigt werden müssen.

Der Herrenknecht-Mixschild S-327 wird angepasst an die Herausforderungen des Projekts konstruiert. So werden zum Beispiel am Nachläufer Kupplungen und Bremsen verstärkt. Gänzlich ungebremst geht schließlich der Vortrieb vonstatten. Nach vier Monaten ist der Zielschacht erreicht und somit ein erster Referenzpunkt für den maschinellen Tunnelvortrieb in Lockerboden für Südafrika gesetzt.

Datenblatt

Land, Ort

Südafrika, Durban

Jahr

2006

Anwendung

Abwasser, Wasser, Elektrizität

Geologie

Weiche Böden
Hafensedimente (fester, schluffiger Ton mit eingeschobenem Sand und sandigem Ton), Sandstein

Vortriebslänge

492 m

Maschinendaten

1x Mixschild:
Durchmesser: 5.150 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 640 kW
Drehmoment: 2.345 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.