Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Flughafen S-Bahn Hamburg
Deutschland, Hamburg
2004 – 2006

Der Flughafen Hamburg in Fuhlsbüttel wird durch den Bau einer S-Bahn vom Bahnhof Ohlsdorf aus an das Schnellbahnnetz angeschlossen. Dadurch wird seine Anbindung an den öffentlichen Personenverkehr verbessert. Nach Fertigstellung soll der Flughafen im 10-Minuten-Takt und einer Fahrzeit von 23 Minuten ohne umzusteigen vom Hauptbahnhof Hamburg aus erreichbar sein.

Die zwei eingleisigen Tunnelröhren von je 1.750 Metern Länge werden in 30 Metern Tiefe von einem auf den Namen „SOFIA“ getauften Mixschild („S-Bahn Ohlsdorf - Flughafen In Arbeit“) aufgefahren. Ausgekleidet werden die Tunnelröhren mit 0,4 Meter dicken und 1,50 Meter langen Tübbingen aus Stahlbeton. Für den Ausbau beider Tunnelröhren werden insgesamt über 16.000 etwa fünf Tonnen schwere Fertigteile eingebaut. Die erste Tunnelröhre ist nach zehn Monaten Bauzeit Ende September 2005 im Rohbau fertiggestellt und die zweite nach sieben Monaten Ende Juli 2006. Trotz der wechselhaften Geologie des Alstertals erreichen die Vortriebsmannschaften täglich durchschnittliche rund 12,5 Meter neuen Tunnel.

Datenblatt

Land, Ort

Deutschland, Hamburg

Jahr

2004 – 2006

Anwendung

U-Bahn

Geologie

Heterogene Böden
Geschiebemergel, Grobsand, Kies, Feinsand, Mittelsand, Beckenschluff, Ersatzboden

Vortriebslänge

3.431 m

Maschinendaten

1x Mixschild:
Durchmesser: 6.870 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Drehmoment: 600 kNm
Drehmoment: 3.032 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.