Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Istanbul Strait Road Tube Crossing
Türkei, Istanbul
2014 – 2015
Hightech-Bohrer für den ersten Bosporus-Straßentunnel

Rund 100 Meter unter dem Meeresspiegel verläuft die Trasse des „Istanbul Strait Road Tube Crossing Project“ an der tiefsten Stelle unter der Bosporus-Meerenge. Bei einem Innendurchmesser von zwölf Metern wird der Tunnel auf zwei übereinander verlaufenden Ebenen pro Fahrtrichtung zwei Spuren aufnehmen. 3,34 Kilometer des insgesamt 5,4 Kilometer langen ersten Straßentunnels zwischen dem asiatischen und dem europäischen Teil Istanbuls werden mit einem Herrenknecht-Mixschild erstellt.

Laut umfangreichen geologischen und hydrogeologischen Voruntersuchungen müssen die Tunnelbauer mit bis zu 12 Bar Wasserdruck rechnen. Um selbst bei hohen anstehenden Drücken die Abbauwerkzeuge schnell und sicher wechseln zu können, entwickelte Herrenknecht ein innovatives Schneidradkonzept. Dank der Schneidradinnovation können zeit- und kostenaufwendige Einstiege unter Druckluft für Wartungsarbeiten reduziert werden. Das komplette Schneidrad ist vom rückwärtigen Bereich der Maschine unter atmosphärischem Druck begehbar. Von dort können alle Schneidrollen und ein großer Teil der Schälmesser sicher gewechselt werden. Zusätzlich ist der Mixschild mit einem speziellen, neu entwickelten Schleusensystem ausgestattet. Es ermöglicht im Bedarfsfall Drucklufteinstiege bei weit über 5 Bar.

Um starke Materialabnutzung frühzeitig zu erkennen und notwendige Wartungsarbeiten gezielt angehen zu können, sind in den Abbauwerkzeugen sowie im Stahlbau des Schneidrades Verschleißdetektoren integriert. Überdies sind die Schneidrollen mit dem von Herrenknecht entwickelten Überwachungssystem DCRM (Disc Cutter Rotation Monitoring) ausgestattet. Es meldet Daten zu Drehbewegung und Temperatur der Schneidrollen in Echtzeit an den Maschinenfahrer im Steuercontainer. So lassen sich Rückschlüsse auf den Zustand der Werkzeuge ziehen und Wechselintervalle besser planen.

Der Startschuss für das "Jahrhundertbauwerk" fällt im April 2014 am asiatischen Ufer der Meerenge. Dank der Pionier-Technologie und der idealen Zusammenarbeit aller Projektpartner erreicht die TBM unter dem Bosporus hervorragende Bestleistungen von bis zu 92 Metern pro Woche. Nach nur 16 Monaten Vortrieb durchsticht der Mixschild am 22. August 2015 plangenau die Wand des Zielschachtes auf der europäischen Seite.

Der erfolgreich abgeschlossene Vortrieb markiert neue Machbarkeits-Standards im Tunnelbau. In Istanbul sorgt der neue Autotunnel für eine gravierende Verkehrsentlastung beim Passieren der Meeresenge. Ab Ende 2016 sollen im Eurasia Tunnel täglich rund 100.000 Fahrzeuge auf zwei übereinanderliegenden Fahrbahnen zwischen den Kontinenten wechseln.

www.avrasyatuneli.com/en

Datenblatt

Land, Ort

Türkei, Istanbul

Jahr

2014 – 2015

Anwendung

Straße

Geologie

Heterogene Böden
Sand mit Kies, Kalk- und Tonstein

Vortriebslänge

3.340 m

Maschinendaten

1x Mixschild:
Durchmesser: 13.660 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 4.900 kW
Drehmoment: 23.290 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.