Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Malmö Citytunnel
Schweden, Malmö
2006 – 2008

In der südschwedische Stadt Malmö ergibt sich eine Flaschenhalssituation für den Zugverkehr von und nach der Öresundbrücke, der wichtigen Verbindung von und nach Dänemark. Die Aufweitung des Flaschenhalses sollen zwei eingleisige Eisenbahntunnel leisten, die mitten unter der Malmöer Innenstadt verlaufen und die vom Hauptbahnhof eine neue Verbindung in Richtung Süden schaffen werden.

Die baugleichen EPB-Schilde „Anna“ und „Katrin“ machen sich ab Holma auf den Weg in Richtung Bahnhof. Zwei Tunnelröhren von 4.289 und 4.592 Metern Länge sind die Aufgaben für die nächsten Monate. Ende November 2006 startet „Anna“ ihre Untergrundfahrt in Holma und beendet ihre erste Etappe nach neun Monaten Fahrtzeit am 21. August 2007. Für die folgenden Kilometer zwischen Triangeln und dem Ziel „Malmö C“ benötigt sie sieben Monate mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 15 Metern pro Tag. Die Bestleistung liegt bei 36 Metern. „Katrin“ erreicht ihre Zwischenstation im September 2007 und den Zielschacht am Hauptbahnhof im April 2008.

Datenblatt

Land, Ort

Schweden, Malmö

Jahr

2006 – 2008

Anwendung

Eisenbahn

Geologie

Weiche Böden
Kalkstein

Vortriebslänge

8.882 m

Maschinendaten

2x EPB-Schild:
Durchmesser: 8.890 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 2.500 kW
Drehmoment: 12.277 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.