Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Pearl River Crossing Pipeline
China, Guangzhou
2005 – 2006

Die Millionenstadt Guangzhou investiert in den Ausbau der Gas-Pipeline-Infrastruktur, um die Abhängigkeit von Kohle und Öl zu vermindern. Für den Pipelineneubau muss der durchs Stadtgebiet fließende Pearl River unterquert werden. Die Geologie in diesem Bereich ist überaus heterogen. Einerseits ist sie durch hohe Gesteinsfestigkeiten (bis zu 160 Megapascal) geprägt. Anderseits müssen Lehm und Sand durchfahren werden. Zwei Vortriebe starten an den beiden Seiten des Flusses und treffen sich im Zielschacht auf einer Insel im Pearl River.

Zwei nahezu baugleiche AVND3080AH fahren unter dem Flussbett Schutz- und Servicetunnel für Gaspipelines auf. Der Tunnelausbau erfolgt im Segmental-Lining-Verfahren (Tübbingausbau). Ein Zugang zum Schneidrad ist über eine Schleuse gewährleistet und ermöglicht den Austausch verschlissener Werkzeuge. Die erste TBM beginnt die Unterquerung im Oktober 2005. Der Zielschacht wird nach 540 Tunnelmetern im April 2006 erreicht. Von November 2005 bis Oktober 2006 ist der zweite Mixschild im Einsatz. Die mit 1.500 Metern deutlich längere Haltung wird vom gegenüberliegenden Flussufer aus aufgefahren.

Datenblatt

Land, Ort

China, Guangzhou

Jahr

2005 – 2006

Anwendung

Gas

Geologie

Heterogene Böden
Festgestein
Verwitterter Fels, Lehm, Sand, Kies

Vortriebslänge

2.040 m

Maschinendaten

2x AVN-Maschine:
Durchmesser: 3.780 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 400 kW
Drehmoment: 1.600 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.