Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Tunnel de Bure
Schweiz, Bure
2008

Die neue Schweizer Autobahn A16 „Transjurane“ verbindet das französische Autobahnnetz mit den Schweizer Nationalstraßen. Zwischen dem Grenzübergang Delle/Boncourt und Biel durchquert sie auf einer Länge von 84 Kilometern das Juragebirge, wofür mehrere Tunnel gebaut werden müssen – so auch der Tunnel de Choindez, zu dem eine Gripper-TBM von Herrenknecht einen Sicherheitsstollen erstellt.

Der nördlichste der Großtunnel, der Tunnel de Bure, wird mit einer Einfachschild-TBM aufgefahren. Mit 12.535 Millimetern Durchmesser ist die S-397 eine der größten von Herrenknecht gebauten Maschinen dieses Typs. Das kompetente Baustellenteam und die Herrenknecht-Technik sind schnell ein eingespieltes Team. Im Einschichtbetrieb werden mit bis zu 134 Metern pro Woche bis Oktober 2008 die knapp drei Tunnelkilometern durch Mergel und Kalkstein fertiggestellt.

Tunnel de Bure (Französisch)

Datenblatt

Land, Ort

Schweiz, Bure

Jahr

2008

Anwendung

Straße

Geologie

Festgestein
Mergel, Kalkstein

Vortriebslänge

2.899 m

Maschinendaten

1x Einfachschild-TBM:
Durchmesser: 12.535 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 2.800 kW
Drehmoment: 13.765 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.