Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Hallandsåstunnel
 

Service unter Extrembedingungen

Die Aufgabe 

Der zweiröhrige Hallandsåstunnel für den Ausbau der Eisenbahnverbindung zwischen Göteborg und Malmö an der schwedischen Westküste ist eines der herausforderndsten Tunnelprojekte der Welt. Entlang der Tunneltrasse werden sowohl harte und sehr abrasive Felsformationen als auch weiche und gemischte Ortsbrustverhältnisse angetroffen. Hinzu kommt, dass das Grundwasser mit bis zu zehn Bar auf den Tunnel drückt. Mehrere Versuche des Baus scheiterten in der Vergangenheit. 

  • Projektname: Hallandsåstunnel
  • Anwendung: Eisenbahn
  • Vortriebslänge: 10.925 m (insgesamt 2 Teilstrecken)
  • Geologie: Gneis, Amphibolit, Diabas
  • Kunde: Skanska-Vinci JV
  • Maschinentyp: Multi-Mode-TBM 
  • Durchmesser: 10.530 mm
  • Ausbauverfahren: Tübbingausbau

Die Herrenknecht-Service-Lösung

Aufgrund der enormen Herausforderungen wird das Vortriebsprojekt in enger Abstimmung zwischen dem bauausführenden Joint Venture Skanska-Vinci und den Service-Spezialisten von Herrenknecht ausgeführt. Angefangen von TBM-Transport und Baustellenmontage über den Vortrieb der 2. Röhren bis zum finalen Durchbruch im Jahr 2013. Schon bei der TBM-Montage in einer vorgelagerten Kaverne vertrauen beide Seiten auf die gegenseitigen, langjährigen Erfahrungen, um reibungslose Arbeitsprozesse sicherzustellen und die Maschine für ihre außergewöhnliche Mission auf den Punkt fit zu bekommen.

Nach 2,5 Kilometern Vortrieb durch die harten, teilweise extrem heterogenen Gesteinsformationen sind einige Komponenten, insbesondere am Bohrkopf, trotz ständigen Wartungsarbeiten stark verschlissen. Um diese hohe Abnutzung auf der weiteren Tunnelstrecke zu minimieren, entwickelt Herrenknecht zusammen mit Skanska und Vinci auf Grundlage der Erfahrungen des ersten Teilabschnitts einen modifizierten Bohrkopf. Zu den Anpassungen zählen unter anderem eine veränderte Geometrie sowie die Bestückung mit 19 Zoll statt 17 Zoll Disk-Cuttern. Dadurch kann der Verschleiß auf den restlichen 3.000 Metern der ersten Röhre um bis zu 50 Prozent reduziert werden. 

Zur Sicherung einer konstant hohen Qualität und der Verfügbarkeit aller Ersatz- und Verschleißteile für die TBM beauftragt der Auftraggeber Herrenknecht damit, auf der Baustelle ein dauerhaftes Konsignationslager unter eigener Regie einzurichten. Zudem ist praktisch ständig erfahrenes Service-Personal von Herrenknecht vor Ort. So wird sichergestellt, dass sowohl planmäßige Wartungsintervalle als auch unvorhergesehene Herausforderungen termingerecht und professionell gemeistert werden. Am 4. September 2013 gelingt folgerichtig nach acht Jahren unnachgiebigem Vortrieb der erfolgreiche Durchbruch in Schweden. Auch dank umfangreicher Original Herrenknecht Services und dem absoluten Willen aller Beteiligten.

Projektvorteile

  • Pionierprojekte wie der Hallandsåstunnel können nur mit Teamwork und auf Basis großer Projektexpertise erfolgreich realisiert werden

  • Kontinuierliche Verbesserungen am Gesamtsystem wie die Modifikation des Bohrkopfs machen den Vortrieb insgesamt effizienter

  • Je nach Anforderung kann der Kunde auch kurzfristig auf einen großen Pool von Service-Spezialisten bei Herrenknecht zurückgreifen

„Die Tunnelvortriebe in Hallandsås haben uns als Bauausführende aufs Äußerste gefordert. Tunnelling ist Teamwork und funktioniert nur, wenn man Partner an seiner Seite hat, die auch mitziehen, wenn es besonders hart wird.“

Thomas Schubert, TBM Production Manager Skanska-Vinci

Noch Fragen?

Wir stehen bereit!

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.