Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Adlertunnel
Schweiz, Basel
1995 – 1998

Südlich von Basel treffen in Pratteln die Bahnlinien Basel–Zürich, Basel–Luzern, Basel–Bern und die stark befahrene Ausfahrt aus dem Rangierbahnhof Muttenz aufeinander. Seit Jahren schon stellt dieses Nadelöhr für die Fahrplangestalter und Betriebsfachleute eine Herausforderung dar. Mit dem noch dichteren Bahn-2000-Fahrplan ist sie schlicht nicht mehr zu bewältigen. Ein zweigleisiger Bahntunnel zwischen Muttenz und Liestal soll Abhilfe schaffen. Die Geologie des Adlertunnels: Jura-Schiefer mit seinen höchst unterschiedlichen Schichten mit geringer Bodenfestigkeit und einem Druck bis zu 600 Tonnen pro Quadratmeter.

Getauft auf den Namen „Atalanta“ soll die mit 12,58 Metern Durchmesser bis dato weltgrößte Hartgestein-TBM einen 4,1 Kilometer langen Tunnelabschnitt auffahren. Trotz der Hindernisse, die die Geologie immer wieder bereithält, können sich die Vortriebsergebnisse sehen lassen: 25 Meter Tagesbestleistung und rund 495 Meter Monatsbestleistung in 23 Arbeitstagen erreichen die beiden Tunnelcrews und die Wartungscrew. Anfang 1998 ist der Durchbruch geschafft und im Jahr 2000 erfolgt die Inbetriebnahme.

Datenblatt

Land, Ort

Schweiz, Basel

Jahr

1995 – 1998

Anwendung

Eisenbahn

Geologie

Festgestein
Bunter Mergel, Gipskeuper

Vortriebslänge

4.100 m

Maschinendaten

1x Einfachschild-TBM:
Durchmesser: 12.535 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 3.600 kW
Drehmoment: 13.300 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.