Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Brisbane Legacy Way
Australien, Brisbane
2012 – 2013
Rekordvortrieb

Die Tunnelbauer am „Legacy Way“ (Northern Link) in Brisbane fahren Rekordtempo mit den beiden Doppelschild-TBM von Herrenknecht: Bis zu 123 Tübbingringe pro Woche (entspricht 246 Metern) verbauen sie und stehen damit im Durchmesserbereich über zwölf Meter an der Weltspitze. Den Durchbruch schaffen die Tunnelsprinter im April bzw. im Juni 2013 nach nur sechs bzw. neun Monaten Vortrieb. In dieser kurzen Zeit fahren sie jeweils knapp 4,3 Kilometer Tunnel auf.

Brisbane, die Hauptstadt des nordostaustralischen Bundesstaates Queensland, gehört zu den Wachstumsregionen in „Down Under“. So stieg beispielsweise die Einwohnerzahl des Großraums von Brisbane allein im Jahr 2011 um über zehn Prozent. Politik und Verwaltung stehen vor der Aufgabe, leistungsfähige Verkehrsinfrastrukturen zu schaffen. In seiner Amtszeit als Bürgermeister von Brisbane initiierte Campbell Newman den Verkehrsplan „TransApex“, der die angespannte Verkehrssituation nachhaltig verbessern soll. Herzstück ist ein vorwiegend unterirdisch geführtes Autobahnnetz, das vor allem den oberirdischen Durchgangsverkehr reduzieren und eine schnelle Verbindung zum nördlich gelegenen Flughafen bieten soll.

Zwei Abschnitte des Großprojektes hatten Herrenknecht-Maschinen bereits erfolgreich fertiggestellt. Der doppelröhrige Straßentunnel für den „Airport Link“ wurde mit zwei EPB-Schilden (Ø 12,45 Meter) aufgefahren und der „Clem Jones Tunnel“ unter dem Brisbane River mit zwei Doppelschild-TBM (Ø 12,34 Meter). Die beiden Hightech-Giganten vom Clem-Jones-Projekt kommen beim Legacy-Way-Projekt zum Wiedereinsatz. Die auf die Namen „Annabell“ (S-647) und „Joyce“ (S-648) getauften Maschinen bohren jeweils einen knapp 4,3 Kilometer langen, zweispurigen Tunnel für den Legacy Way. Er verläuft westlich der Innenstadt und verbindet den Western Highway mit dem Innercity Bypass bei Herston und schafft so eine neue Verkehrsader zum Stadtzentrum hin.

Für den Betrieb der Baustelle kommen aus dem Herrenknecht Konzern außerdem das Förderband für den Abraumtransport (H+E) und das Navigationssystem der TBM (VMT) sowie Multiservice-Fahrzeuge für den Materialtransport im Tunnel (Techni-Métal Systèmes).

Legacy Way

Datenblatt

Land, Ort

Australien, Brisbane

Jahr

2012 – 2013

Anwendung

Straße

Geologie

Festgestein
Phyllit, Grauwacke (Sandstein), Schluffstein, Schiefer und Hornfels (metamorphes Gestein)

Vortriebslänge

8.540 m

Maschinendaten

2x Doppelschild-TBM:
Durchmesser: 12.340 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 4.200 kW
Drehmoment: 12.042 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.