Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Godavari River Crossing
Indien, Rajahmundry
2007

Indiens Wirtschaft boomt. Um den steigenden Energiebedarf des Landes zu decken, wird verstärkt auf Erdgas gesetzt. 2025 soll es bereits ein Fünftel des Energiemixes ausmachen. Um dieses Ziel zu erreichen, entsteht auf dem Subkontinent die 1.386 Kilometer lange „East-West Gas Pipeline“, die im Frühjahr 2007 unter dem Fluss Godavari im Südwesten Indiens verlegt wird. Dazu muss ein 2.400 Meter langer Schutztunnel unter dem Flussbett aufgefahren werden, bevor der Sommermonsun den Godavari über die Ufer treten lässt.

Tunnelbauarbeiten unter Zeitdruck – für die beiden baugleichen EPB-Schilde von Herrenknecht kein Problem. Die zwei Maschinen beginnen ihren Vortrieb von beiden Ufern aus und erreichen ihr Ziel in der Mitte des Flusses nach nur drei Monaten. Genug Zeit also, um auch die vorgefertigte Gaspipeline mithilfe des Pipe Thrusters HK250/500PT mit bis zu fünf Metern pro Minute noch rechtzeitig vor dem Hochwasser in den Schutztunnel einzuziehen. Und den Ausbau des Erdgasnetzes einen entscheidenden Schritt nach vorn zu bringen.

Datenblatt

Land, Ort

Indien, Rajahmundry

Jahr

2007

Anwendung

Gas

Geologie

Weiche Böden
Sand, Ton, Schluff

Vortriebslänge

2.475 m

Maschinendaten

2x EPB-Schild:
Durchmesser: 2.885 mm
Ausbauverfahren: Rohrvortrieb
Antriebsleistung: 400 kW
Drehmoment: 1.020 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.