Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Istanbul Metro
Türkei, Istanbul
2006 – heute

Türkische Bauunternehmen vertrauen seit über 30 Jahren auf Vortriebstechnologie „Made in Schwanau“, wenn es um den Neu- und Ausbau der Istanbuler U-Bahn geht. Mit zuverlässiger und umfassender Unterstützung der Service-Mannschaften von Herrenknecht treiben sie seitdem den U-Bahnbau auf der europäischen und der asiatischen Seite der Metropole am Bosporus Kilometer für Kilometer voran.

Die Premiere ist der Ausbau der Linie M1 von Esenler in Richtung Kirazlı („Metro Otogar-Bagcilar“): Von 2006 bis 2008 bohrt der EPB-Schild S-325 einen knapp sieben Kilometer langen U-Bahnabschnitt auf der europäischen Seite. Für den Bau weiterer rund 128 Kilometer mit Tübbingen ausgekleideter Tunnelröhren gehen seitdem Aufträge für Vortriebsanlagen bei Herrenknecht ein.

Für die Anbindung des neuen Flughafens nordwestlich von Istanbul, der mit der Inbetriebnahme der größte der Welt sein wird, wählen die türkischen Bauunternehmen vier projektspezifisch angepasste Herrenknecht-EPB-Schilde, die seit 2017 im Einsatz sind. Dass sie damit auf Maschinen setzen, die konstant höchste Leistungen erzielen, demonstriert im Februar 2019 der EPB-Schild S-1084. Innerhalb von 26 Tagen erzielt er eine Vortriebsleistung von 1.233 Metern.

Datenblatt

Land, Ort

Türkei, Istanbul

Jahr

2006 – heute

Anwendung

U-Bahn

Geologie

Weiche Böden
Heterogene Böden
Schluffiger Ton, schluffiger Sand, Kiesablagerungen, Schiefer, Tonstein, Kalkstein, Sandstein

Vortriebslänge

143.717 m

Maschinendaten

26x EPB-Schild:
Durchmesser: 6.640 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.