Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Livorno
Italien, Livorno
2010 – 2011

Im italienischen Mittelmeer wird 22,5 Kilometer vor dem toskanischen Livorno ein ehemaliger Flüssiggastanker als festes Schiffsterminal installiert. Hier sollen zukünftig Frachter andocken, um LNG – Liquefied Natural Gas – zu liefern. LNG hat nur ein 600stel des Volumens von Erdgas und ist entsprechend platzsparend zu verschiffen. Auf dem neuen Terminal wird die Lieferung zukünftig wieder verdampft und als Erdgas via Pipelines zum Festland und ins Verteilnetz transportiert.

Die Herausforderung: Vom Hafen Livornos aus muss die Pipeline unter anderem aus Platzgründen auf den ersten Kilometern unterhalb des Navicelli-Kanals verlegt werden. Die Lösung: Um Erdaushubarbeiten möglichst gering zu halten und um gleichzeitig einen möglichst sicheren Vortrieb zu gewährleisten, fällt die Wahl auf den grabenlosen maschinellen Vortrieb. Fünf AVN-Maschinen von Herrenknecht installieren – präzise navigiert mithilfe eines VMT-Systems – auf einer Gesamtlänge eine Betonröhre unterschiedlichen Durchmessers, in der später die 800-Millimeter-Stahlpipeline verläuft. Dem automatischen Bentonitschmiersystem wurde ein Spezialzusatz beigemischt, um Salzwassereinflüssen entgegenzuwirken.

OLT Offshore LNG Toscana

Datenblatt

Land, Ort

Italien, Livorno

Jahr

2010 – 2011

Anwendung

Gas

Geologie

Heterogene Böden
Feiner Sand, Lehm mit organischem Material, Kalk mit Glimmer

Vortriebslänge

5.020 m

Maschinendaten

2x AVN-Maschine:
Durchmesser: 2.400 mm
Ausbauverfahren: Rohrvortrieb

1x AVN-Maschine:
Durchmesser: 2.160 mm
Ausbauverfahren: Rohrvortrieb

2x AVN-Maschine:
Durchmesser: 1.960 mm
Ausbauverfahren: Rohrvortrieb

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.