Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Murgenthaltunnel
Schweiz, Murgenthal
1997 – 1998

Der Murgenthaltunnel ist Teil der Schnellbahnverbindung von Bern über Olten bis Zürich und damit wie der Grauholztunnel (Herrenknecht-Multi-Mode-TBM) ein Kernstück des Großprojektes „Bahn 2000“, mit dem die Schweizer ihr Eisenbahnnetz fit für die Zukunft machen.

In Murgenthal zwischen Rothrist und Olten herrscht eine wechselhafte Geologie vor: Lehm, Schluff, Mergel und Sandstein. In den wasserführenden Schichten sind darüber hinaus Methangasvorkommen zu erwarten. Die oberste Devise heißt daher: Safety first!

Für dieses Projekt wird die Einfachschild-TBM überholt und umgerüstet, die zuvor am Bözberg zum Einsatz gekommen ist. Mit ihrem auf 11,98 Meter erweiterten Durchmesser gräbt sich die Hartgesteinmaschine unbeirrbar durch die wechselnden Formationen. Beste Tagesleistung: 33 Meter, beste Wochenleistung: 150 Meter, beste Monatsleistung: 523,5 Meter. Wahrhaft rekordverdächtig!

Ein Belüftungssystem und Gaswarnsensoren gewährleisten Sicherheit während des Vortriebs. Zusätzlich wacht eine Kommission aus Vertretern der beteiligten Institutionen und Firmen streng über die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Im September 1998 erreicht die Einfachschild-TBM nach nur zwölf Monaten Vortrieb ihr Ziel. Am 12. Dezember 2004 wird die neue Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnstrecke als Meilenstein des Projekts „Bahn 2000“ eröffnet.

Datenblatt

Land, Ort

Schweiz, Murgenthal

Jahr

1997 – 1998

Anwendung

Eisenbahn

Geologie

Festgestein
Molasse, Mergel, Sandstein

Vortriebslänge

4.273 m

Maschinendaten

1x Einfachschild-TBM:
Durchmesser: 11.980 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 3.200 kW
Drehmoment: 9.000 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.