Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Pfändertunnel
Österreich, Bregenz
2008 – 2009
Straßentunnelpremiere in Österreich

Seit Langem ist der einröhrige Pfändertunnel mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von rund 27.000 Fahrzeugen pro Tag der meistfrequentierte Autobahntunnel Österreichs.

Um dieses Verkehrsaufkommen besser in den Griff zu bekommen, ist der Bau einer zweiten, parallelen Röhre die Lösung. Im September 2008 startet der auf den Namen „Angelika“ getaufte Einfachschild-TBM seinen Weg durch die Molasse. Zum ersten Mal wird in Österreich ein Straßentunnel maschinell aufgefahren. Der Schild S-474 mit einem Durchmesser von 11.835 mm bohrt den 6.500 Metern langen Tunnel in 14 Monaten und fährt erfolgreich am 13. November 2009 in den Zielschacht ein.

Am 26. Juli 2012 wird die neue, zweite Pfändertunnel-Röhre in Betrieb genommen.

Pfändertunnel

Datenblatt

Land, Ort

Österreich, Bregenz

Jahr

2008 – 2009

Anwendung

Straße

Geologie

Festgestein
Molasse

Vortriebslänge

6.500 m

Maschinendaten

1x Einfachschild-TBM:
Durchmesser: 11.835 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 2.560 kW
Drehmoment: 8.235 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.