Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Prague Metro Line A
Tschechische Republik, Prag
2011 – 2012

Für die nordwestliche U-Bahn-Linie A von Prag steht die Erweiterung bis zum Flughafen Ruzyne an. Der erste, rund sechs Kilometer lange Dejvicka-Motol Abschnitt mit vier neuen Stationen (Cerveny vrch, Veleslavin, Petriny und Motol), soll die Wohngebiete im sechsten Bezirk von Prag versorgen und den größten Klinikkomplex in Prag, das Homolcka- und Motolkrankenhaus, an das öffentliche Verkehrsnetz anbinden. Für den maschinellen Vortrieb von zwei parallelen Tunnelröhren starten im April und Juni 2011 zwei EPB-Schilde von Herrenknecht. Der erfolgreiche Durchbruch der beiden Maschinen erfolgt im November 2012.

Die EPB-Schilde werden entsprechend den prognostizierten geologischen Bedingungen entlang der geplanten Tunnelstrecke ausgelegt. Die Baugrundverhältnisse sind charakterisiert durch Schieferton-Gestein und dessen Verwitterungsprodukten. Neben dem Schieferton wurden auch größere Anteile an Sandsteinen, Schluffsteinen sowie Tonsteinen prognostiziert.

Das Schneidrad ist für beide Drehrichtungen ausgerüstet und weist ein Öffnungsverhältnis von 30 Prozent auf. Der Werkzeugbesatz besteht aus insgesamt 38 17-Zoll-Schneidrollen mit einem Spacing von 100 mm, 64 Schälmessern sowie 8 Räumern. Zwei Werkzeuge, ein Schälmesser und ein Räumer, werden mit einem hydraulischen Verschleißerkennungssystem ausgestattet.

Der geforderte setzungskontrollierte Vortrieb stand bei der Konzeption der Maschinen im Vordergrund, weshalb ein Kontrollsystem installiert wurde, das setzungsrelevante Daten wie beispielsweise den Stützdruck und die Ringspaltverfüllung aufzeichnet und analysiert. Die vom System aufgezeichneten Werte werden mit Referenz- und Toleranzwerten verglichen und Abweichungen angezeigt. Mit diesem Sicherheitssystem, dem sogenannten Controlled Boring Process (CBP), können sich häufig ändernde geologische und hydrologische Bedingungen mit niedrigen Überdeckungen sicher beherrscht werden.

Der Tunnel wird mit Stahlbetonsegmenten ausgekleidet. Ein Ring besteht aus 5+1 Segmenten und hat eine Länge von 1,5 Metern. Das geometrische Design der Segmente, die in hochpräzisen Schalungen von Herrenknecht Formwork produziert werden, berücksichtigt alle Belastungen wie Wasserdruck, Bodeneigenschaften sowie alle Prozesse bei Herstellung, Transport und Installation im Tunnel.

Datenblatt

Land, Ort

Tschechische Republik, Prag

Jahr

2011 – 2012

Anwendung

U-Bahn

Geologie

Weiche Böden
Schieferton, Sandstein, Schluffstein, Tonstein

Vortriebslänge

8.314 m

Maschinendaten

1x EPB-Schild:
Durchmesser: 6.050 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 1.200 kW
Drehmoment: 4.400 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.