Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Project Clean Lake Tunnels
Vereinigte Staaten von Amerika, Cleveland, OH
2012 – heute

„Project Clean Lake“ – so nennt die Abwasserbehörde von Cleveland und Umgebung, die Northeast Ohio Regional Sewer District, ein Großprojekt, das derzeit in Ohio ausgeführt wird. Das Ziel: Die Wasserqualität im Eriesee und dem Umland zu verbessern und das Abwassersystem insgesamt auf zukunftssichere Füße zu stellen.

Bei starken Niederschlägen sind in Cleveland die kombinierte Abwasser- und Regenwasserkanäle oftmals überlastet. Die so genannten CSOs (Combined Sewer Overflows) sind deshalb die Regel. Bis zu 60-mal im Jahr werden dann Abwässer ungeklärt in den Eriesee und Euclid Creek geleitet. „Project Clean Lake“ soll das zukünftig verhindern.

Euclid Creek Tunnel

Der Euclid Creek Tunnel ist der erste Abschnitt des Großprojektes. Es wird insgesamt sieben Tunnelneubauten sowie neue und modernisierte Kläranlagen und Pumpstationen umfassen. Allein der Euclid Creek Tunnel wird knapp 230 Millionen Liter Regen- und Abwasser zwischenspeichern und einer Kläranlage zuleiten können.

Vom Startschacht im Stadtteil Bathenahl im Nordosten von Cleveland bohrt sich ab August 2012 die Herrenknecht-Einfachschild-TBM für den Bau des 5,4 Kilometer langen Tunnels in den Boden. In einer Tiefe von bis zu 60 Metern führt der Vortrieb die Maschine auf einer Länge von rund 1 Kilometer unter dem Eriesee entlang. Den Zielschacht im Stadtteil Euclid erreicht „Mackenzie“ nach Bestleistungen von bis zu 53,34 Metern pro Tag und bis zu 227,08 Metern pro Woche bereits ein Jahr nach Vortriebsstart am 21. August 2013.

Dugway Storage Tunnel

Im März 2016 feiert „Mackenzie“ ein Comeback: Die Herrenknecht-Einfachschild-TBM startet den Vortrieb für den rund 4,5 Kilometer langen Dugway Storage Tunnel, den zweiten Tunnel des “Project Clean Lake”. Für diesen erneuten Einsatz wird die Maschine durch das bauausführende Unternehmen erworben und mit Unterstützung von Herrenknecht wiederaufbereitet sowie leicht modifiziert. Der Einhub der nach dem Refurbishment wieder montierten Maschine in den Startschacht erfolgt in möglichst wenigen Einzelteilen. Der Schild wird am Stück in den Startschacht abgelassen und dort um Schneidrad und Nachläufer ergänzt. Über ein Jahr hinweg gräbt sich der Einfachschild durch die Schieferformation Chagrin Shale im Untergrund Ohios. Im März 2017 erfolgt der finale Durchbruch. Die Kapazität zur Zwischenspeicherung von Regen- und Abwasser erhöht sich damit auf knapp 443 Millionen Liter.

Doan Valley Tunnel

Mit der Fertigstellung des Doan Valley Tunnels, geplant für das Jahr 2021, wird das „Project Clean Lake“ zur Hälfte abgeschlossen sein. Dieser dritte Tunnel des Großprojekts erstreckt sich über eine Länge von 3 Kilometern und wird mit einer weiteren Herrenknecht-Einfachschild-TBM aufgefahren. Die TBM mit einem Durchmesser von 6.275 mm ist etwas kleiner und leichter als „Mackenzie“. Sie wird von Rotterdam aus nach Cleveland verschifft und beginnt den Vortrieb für die Erstellung des Doan Valley Tunnels Anfang 2019.

Project Clean Lake

Datenblatt

Land, Ort

Vereinigte Staaten von Amerika, Cleveland, OH

Jahr

2012 – heute

Anwendung

Abwasser

Geologie

Hartgestein:
Frischer bis mäßig verwitterter Chargin Shale, Kalkstein

Vortriebslänge

13.079 m

Maschinendaten

3x Einfachschild-TBM:
Durchmesser: 6.275 / 8.205 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 1.280 / 2.450 / 3.105 kW
Drehmoment: 2.466 / 4.850 / 6.058 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.