Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Sydney Metro
Australien, Sydney
2018 – heute

Die Stadt Sydney baut den öffentlichen Nahverkehr nachhaltig für die Zukunft aus. Die erste Phase des Metrobaus in der Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales „Sydney Metro Northwest“ steht kurz vor dem Abschluss. 15 Kilometer neue Netzstrecke und acht Haltestellen sind entstanden. Die zweite Phase „Sydney Metro City & Southwest“ – das aktuell größte Verkehrsprojekt des Kontinents – ergänzt das Metrosystem um weitere 15.5 Kilometer Doppelröhren und sechs Stationen. 

Die zusammen 31 Kilometer langen Tunnel der Phase 2 werden von fünf Herrenknecht-Tunnelbohrmaschinen (TBM) aufgefahren. Vier Doppelschild-TBM fahren die Strecken nördlich und südlich des Sydneyer Hafens auf. Ein Mixschild gräbt sich unter dem Sydney Harbour hindurch – die Überdeckungen betragen dabei bis zu 35 Meter bis zum Grund des Hafens und darüber liegend eine Wassertiefe von bis zu 34 Metern.

Alle Bohrer sind projektspezifisch an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. Die Bohrköpfe der Doppelschild-TBM sind verschleißgeschützt ausgelegt und mit leistungs- und widerstandsfähigen Werkzeugen ausgestattet, um den sehr abrasiven Hawkesbury Sandstein optimal abzutragen. Doppelschild-TBM vereinen die Funktionsprinzipien von Gripper- und Einfachschild-TBM in einer Maschine. Die Verfahrenskombination ermöglicht in standfesten Geologien parallel zum Vortrieb den Einbau von Betonsegmenten („Tübbingen“) und somit sehr hohe Vortriebsleistungen.

Die TBM vom Typ Mixschild ist optimal für den Tunnelabschnitt unter dem Hafen geeignet. Heterogene Geologien wie in Sydney und hohe Wasserdrücke lassen sich damit sicher beherrschen. Die präzise Steuerung des Stützdrucks erfolgt über ein automatisch geregeltes Luftpolster. Für einen sicheren Wechsel der Abbauwerkzeuge sind zwei voneinander unabhängige Personenschleusen mit jeweils zwei Schleusenkammern installiert.

Die Tunnelbauarbeiten für die zwei südlich des Hafens gelegenen Vortriebsstrecken von Marrickville bis Barangaroo starten Ende 2018. Die TBM „Nancy“ und „Mum Shirl“ graben sich leicht versetzt auf parallel verlaufenden Tunneltrassen durch den Untergrund der größten und geschäftigsten Stadt Australiens in Richtung Norden. Die drei Maschinen für die nördlichen Strecken von Chatswood bis Blue Point sowie die Hafenunterquerung beginnen ihre Vortriebe 2019. 

Die Inbetriebnahme der „Sydney Metro City & Southwest“ soll im Jahr 2024 erfolgen. Die Einweihung der „Sydney Metro Northwest“ ist für das Jahr 2019 vorgesehen. Die neue Metro mit einer Kapazität von bis zu 40.000 Passagieren pro Stunde wird als erste in Australien vollautomatisch verkehren.

Sydney Metro

Datenblatt

Land, Ort

Australien, Sydney

Jahr

2018 – heute

Anwendung

U-Bahn

Geologie

Heterogene Böden:
Hawkesbury Sandstein, Ton, Schluff, Sand

Vortriebslänge

31.000 m

Maschinendaten

1x Mixschild
Durchmesser: 7.040 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 1.440 kW
Drehmoment: 5.037 kNm

4x Doppelschild-TBM
Durchmesser: 7.010 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 2.800 kW
Drehmoment: 4.910 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.