Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies.

Akzeptieren

Yellow River Crossing
China, Zhengzhou City
2007 – 2010

Das Projekt „South-North Water Diversion“ in China besteht aus einer westlichen und einer östlichen Route und der Zentralroute. Das Yellow-River-Crossing-Projekt mit einer Länge von insgesamt 19,3 Kilometern ist ein wichtiger Knotenpunkt der Zentralstrecke. Das Wasser vom Danjiangkou Reservoir soll nach Beijing, Tianjin und andere nördliche chinesischen Gebieten geleitet werden. Um die beiden Flussufer miteinander zu verbinden, sollen zwei parallel laufende Tunnel den Yellow River in Zhengzhou unterqueren.

Für diese beiden Tunnel bohren sich zwei Mixschilde von Herrenknecht bis zu 36 Meter unterhalb des Flusses hindurch: S-358, getauft auf den Namen „Yellow River" und S-359, getauft auf den Namen „Traverser". Dem Druck von bis zu 4,5 Bar halten sie stand. Die präzise Navigation der Maschinen übernimmt das Steuerleitsystem der Herrenknecht-Tochter VMT. Mit einer Wochenbestleistung von 115,2 erreicht „Traverser" im Juni 2010 sein Ziel. Der zweite Mixschild fährt nach 26 Monaten am 27. September 2010 in den Zielschacht ein.

Datenblatt

Land, Ort

China, Zhengzhou City

Jahr

2007 – 2010

Anwendung

Wasser

Geologie

Heterogene Böden
Mittelkörniger Sand, grobkörniger Ton

Vortriebslänge

8.500 m

Maschinendaten

2x Mixschild:
Durchmesser: 9.000 mm
Ausbauverfahren: Tübbingausbau
Antriebsleistung: 1.100 kW
Drehmoment: 5.945 kNm

Ihre Ansprechpartner Kontaktieren Sie uns

Jack Brockway Geschäftsführer Herrenknecht Tunnelling Systems USA Inc.
Gerhard Goisser COO Herrenknecht Tunnelling Systems USA, Inc.